Equipment

Wir arbeiten mit verschiedenen Geräten bei unseren Untersuchungen. Hier stellen wir Sie euch gern im Detail vor. Unser Equipment wächst aber auch immer mal wieder. Wir experimentieren gern und testen neue Geräte.



K2 Meter

Mit dem K2-Meter können elektromagnetische Felder erkannt und deren Stärke bestimmt werden. Es ist einfach in der Handhabung und daher bei paranormalen Untersuchungen ein beliebtes und häufig eingesetztes Messgerät.

Es dient im herkömmlichen Sinne zur Messung von elektromagnetischen Feldern im Haushalt, welche im Verdacht stehen, sich negativ auf unterschiedliche Art und Weise auf die menschliche Gesundheit auszuwirken. So erzeugen etwa stromführende elektrische Leitungen (z. B. in Sicherungskästen), Lautsprecher, Smartphones und sogar Armbanduhren im Betrieb unterschiedlich starke oder zyklisch sich in ihrer Stärke permanent ändernden Magnetfelder. Dies kann bei paranormalen Untersuchungen für Fehlinterpretation sorgen, daher stellt auch nicht jeder Ausschlag der farbigen LED-Skale gleich ein paranormales Phänomen oder gar die Anwesenheit eines Geistes dar. Dies könnte etwa auch durch ein nicht ausgeschaltetes oder nicht im Flugmodus befindliche Smartphone verursacht werden. Es ist daher für uns als Team wichtig, dass jeder vor Beginn der Untersuchung sein Smartphone zumindest in den Flugmodus versetzt und durch eine vorherige Basismessung eventuelle Störquellen erkannt und wenn möglich beseitigt werden (z. B. durch Ausschalten der Leitungsschutzschalter in Sicherungskästen).

Plötzlich auftretende kurze Spitzen oberhalb des Basismesswertes oder sich bewegende elektromagnetische Felder könnten dann die Gegenwart einer Wesenheit bedeuten. Dieses Phänomen ist nach aktuellem Stand der Wissenschaft nicht erklärbar.
Manchmal kann sogar ein Dialog entstehen in dem man der Wesenheit Ja/Nein-Fragen stellt. Unter anderem aus diesem Grunde sind wir auch im Besitz von zwei 2K-Metern, sodass eines für „Ja“ und das andere für „Nein“ verwendet werden kann.



Mel Meter 8704

Das Mel Meter hat eine traurige Hintergrundgeschichte. Es wurde von Gary Galka entwickelt der tragischerweise seine Tochter Melissa bei einem Unfall verlor. Nach dem Unfall ereignete sich im Hause Galka allerlei Paranormales und die Familie suchte nach einer Möglichkeit mit Melissa zu kommunizieren. Mit der Bereitstellung des Gerätes sollten auch andere die Möglichkeit zu einer Kommunikation bekommen.

So wurde das Mel Meter entwickelt und die Seriennummer 8704 steht für Melissa’s Geburtsjahr und Todesjahr (1987 – 2004).

Technisch ist dieses Gerät ein EMF Messgerät und misst elektromagnetische Energien. Das Mel Meter ist dabei viel störungsunempfindler als ein normales K2 Meter. Entitäten oder Geister verändern das elektromagnetische Umfeld und das Mel Meter zeigt uns jegliche Veränderung an. Zusätzlich misst es die Temperatur und kann diese auch aufzeichnen. Bei der Auswertung hilft uns das, da ein Auftreten von Geistern auch mit Temperaturschwankungen einhergehen kann. Zusätzlich hat es eine integrierte Taschenlampe.



EVP – Voice Recording/Diktiergeräte

Jede unsere Untersuchungen nehmen wir mit handelsüblichen Diktiergeräten auf.
Dieses dient zum einen uns bei der Auswertung und im Videoschnitt, zum anderen können auf den Tonspuren auch passive Stimmen aufgenommen werden. Diese stammen nicht von uns. Bei der Auswertung können wir diese sogenannten EVP’s (Eletronic Voice Phenomenon) klar separieren und verdeutlichen.



Vollspektrum Kamera

Die Vollspektrum Kamera filtert und verstärkt infrarotes und ultraviolettes Licht. So werden Dinge sichtbar, die normale Kameras nicht erfassen können. Diese Kamera nehmen wir zur Unterstützung mit. Bei der Auswertung sind wir kritisch und prüfen mögliche natürliche Ursachen sehr genau.



Spirit Box

Die Spiritbox ist im Prinzip ein kleines Radio, welches im Millisekundenbereich seine Frequenz ständig wechselt. Hierbei kommt der AM- wie FM-Bereich zur Verwendung. Zwischen den einzelnen Frequenzintervallen befindet sich weißes Rauschen, welches von Wesenheiten verwendet werden kann, um Wörter zu bilden. Es dient sozusagen ihnen als „Rohmaterial“.

Da nicht alles sofort live und vor Ort gehört und verstanden werden kann, kann leider nicht auf jede Rückmeldung eingegangen werden. Vieles kommt erst später bei der Auswertung zum Vorschein. Dieses Phänomen nennt man auch „Electronic Voice Phenomenon“, welches auch bei unseren Aufnahmen mit dem Voicerecorder wahrzunehmen ist.



Ovilus V

Die Ovilus wandelt Messwerte aus der Umwelt (wie etwa der Temperatur und des Magnetfeldes) in Worte um, da Theorien besagen, dass Geister in der Lage sind, diese physikalischen Werte zu beeinflussen. Über eine Datenbank (bestehend aus über 2.000 Wörtern) wird jeder Größenänderung ein bestimmtes Wort zugeordnet, sodass eine Wesenheit über die Ovilus theoretisch in der Lage sein soll, gezielt kommunizieren zu können.

Des Weiteren bietet die Ovilus noch viele weitere Möglichkeiten der Messwertausgabe und Darstellung, etwa in Form von verschiedenen Diagrammen (z. B. Messwerte über der Zeit dargestellt) oder durch einen Draw-Modus, der es einer Wesenheit sogar ermöglichen soll, etwas auf dem Bildschirm der Ovilus durch Änderung der physikalischen Parameter zu zeichnen.



Camrecorder

Aktuell haben wir zwei Camcorder um unsere Untersuchungen aufzunehmen. Dieses werden wir in naher Zukunft aufstocken.
Auch auf Videomaterial kann man ab und an EVP’s (siehe Punkt EVP) hören und herausfiltern.



Sonstiges

Natürlich brauchen wir als Team auch noch viele andere Kleinigkeiten:

Taschenlampen (sind das A und O)
Erste Hilfe Set
Ersatzbatterien
mobile (Solar-)Ladestation